Visakarte im Online Casino

Die Bezahlung per Visacard im Online Casino ist besonders simpel, flexibel und sicher: Als weltweit tätiger Anbieter für Zahlungsdienstleistungen ist das Unternehmen äußerst beliebt und seit Jahrzehnten erfolgreich – neben Mastercard hat Visa zweifellos die meisten Kunden und Geschäftspartner überhaupt. Wer die Kreditkarte von diesem Betreiber für Automatenspiele im Internet nutzen möchte, der sollte auf eventuelle Gebühren achten und auf Besonderheiten, die sich vor allem bei Auszahlungen vom Spielerkonto ergeben.

Börsennotiert und Partner für viele Unternehmen

Visacard oder besser gesagt VISA als Unternehmen ist an der Börse notiert und beschäftigt mehr als 15.000 Mitarbeiter bei Jahresumsätzen in zweistelliger Milliardenhöhe. Viele Millionen Firmen, Geschäftsleute und Dienstleistungen wie eben auch die Online Casinos arbeiten gerne mit der Visacard und nutzen dabei einen äußerst zuverlässigen wie sicheren Service. Der Anbieter erhebt Gebühren auf die Nutzung der Kreditkarten, doch liegt es in erster Linie bei den Banken und eben Vertragspartnern, wie diese Kosten am Ende auf die Kunden umgelegt werden. Für Casino Spiele im Internet ist die Visacard wie der große Konkurrent Mastercard eine optimale Möglichkeit, um schnell und unkompliziert Transaktionen durchführen zu können.

Wie funktionieren Einzahlungen per Visacard im Online Casino?

Spieler wählen hierzu auf der betreffenden Casinowebsite den Kassenbereich und geben dann den Betrag ein, der mittels Visacard eingezahlt werden soll. Anzugeben ist die Kreditkartennummer, dazu noch das Ablaufdatum und häufig auch der dreistellige Code auf der Rückseite der Karte. Dies dient in der Summe nicht nur der Sicherheit, sondern ist zusammen mit der Angabe des Verwendungszwecks wichtig für die Verbuchung auf dem Spielerkonto. Es ist wichtig, die entsprechenden Angaben immer noch mal zu prüfen, da schon ein Zahlendreher beim Verwendungszweck eine Fehlbuchung im Online Casino nach sich ziehen kann!

Wie funktionieren Auszahlungen per Visacard im Online Casino?

Wie bei Mastercard auch sind die Anbieter an dieser Stelle nicht ganz so flexibel und verweigern die Auszahlung per Kreditkarte entweder komplett oder erheben durchaus happige Gebühren. Kunden und Spieler sollten hier genau nachlesen und auch den Kundendienst des Casinos befragen, sonst drohen versteckte Kosten, die sich kaum kalkulieren lassen. Oft ist die Einzahlung per Visacard kein Problem, doch für später angeforderte Rücküberweisungen vom Spielerkonto aus ist dann eine andere Methode auszuwählen.

Wie steht es um die Geschwindigkeit beim Zahlungsverkehr mittels Visacard?

Prinzipiell gut, allerdings gilt das einschränkend in erster Linie für Einzahlungen: Normalerweise sind Beträge mittels Visacard sofort auf dem Spielerkonto verfügbar, die Zahlung wird in Echtzeit direkt verbucht. Diese Schnelligkeit macht die Karten äußerst beliebt und sicher gibt es kaum Methoden im Online Casino, die bei der Einzahlung unkomplizierter sind für Spieler als die Visacard. Wird demgegenüber eine Auszahlung mittels Visa erlaubt, dann kann diese schon mal einige Tage in Anspruch nehmen. Verantwortlich ist dabei jedoch nicht das Unternehmen Visa selbst, sondern das Casino, in dem Überweisungen von Gewinnen immer auch erstmal überprüft werden müssen. Es gibt auch Internetspielhallen, die betrügen und verzögern Auszahlungen absichtlich, aber das ist dank umfassender Lizenzverfahren mittlerweile die Ausnahme.

Wie erhalte ich eine Visacard?

Es gibt hier zweierlei Methoden für den Antrag: Einmal können Spieler die Visacard direkt bei der Hausbank bekommen und sich dabei entweder um einen Kreditrahmen abhängig vom Einkommen bewerben – oder aber man verwendet einfach eine Debitcard, die sich dann ganz praktisch wie eine Telefonkarte aufladen lässt. Unterschiede bei diesen Typen der Visacard gibt es bis auf den Kreditrahmen nicht, der Einsatz funktioniert beiderseitig gleich gut. Darüber hinaus gibt’s die Visacard auch bei unabhängigen Anbietern, bei Direktbanken und Zahlungsdienstleistern im Internet. Hier können jedoch bestimmte Limits in der Verfügung und vor allem ein völlig anderes Kostenmodell gelten und es ist sehr wichtig, sich bei solcherlei Angeboten im Netz auch ganz genau nach den Gebühren zu erkundigen. Für eine Debitcard gibt es zudem keinerlei Bedingungen, außer natürlich das Vorhandensein eines Girokontos für die Abrechnung.

Wie steht es um die Gebühren für die Visacard im Online Casino?

Unterschiedlich: Unternehmen, die mit Visa zusammenarbeiten, müssen bestimmte Gebührensätze abführen und die werden verständlicherweise zu einem gewissen Anteil auf den Kunden umgelegt. Das können schon mal 4% des Betrages sein, je nach Casino und vor allem auch abhängig von der Höhe der beantragten Summe für den Zahlungsverkehr. Außerdem kostet die Visacard natürlich Gebühren bei der Bank oder eben beim Dienstleister im Internet und hier ist neben der Jahresgebühr manchmal auch ein Kostenrechner für jede Transaktion notwendig. Aus Erfahrung zeigt sich, dass eine Visacard von der Hausbank in der Summe billiger zu verwenden ist als von einem bloßen Vermittler im Internet, weshalb Spieler immer auf die Kosten für Erhalt und Verwendung der Visacard dann auch in den betreffenden Online Casinos achten sollten.

Visa