PaysafeCard im Online Casino

Die Paysafecard ist bei Spielern im Online Casino sehr beliebt und das liegt an der unkomplizierten und vor allem anonymisierten Form der Einzahlungen: Kunden brauchen kein Konto und keine Kreditkarte für die Nutzung, zumal sich die Paysafecard quasi überall ohne großen Aufwand kaufen lässt. Dabei gibt’s an der Tankstelle oder im Kiosk ähnlich wie bei Telefonkarten bestimmte Guthaben und jeder kann schnell selbst festlegen, was umgehend auf dem Spielerkonto im Casino landen soll.

 

Verbreitung und Verwendung der Paysafecard

In der Summe vereint diese Zahlungsmethode gleich mehrere Vorteile vom anonymen Zahlen über simple Verfügbarkeit bis hin zur garantierten Sicherheit. Beim Kauf erhalten die Spieler einen 16stelligen Code, eine Art PIN, der dann bei der Einzahlung im Online Casino anzugeben ist. Auch historisch betrachtet ist die Paysafecard eng verknüpft mit Internetspielhallen und dann noch Erotik-Portals, wo kostenpflichtige Dienstleistungen nicht von jedermann gerne mit Kreditkarten oder gar Banküberweisungen bezahlt werden. Heute nehmen unzählige Länder teil und im Internet ist die Karte ebenfalls überall zu finden, ein Umstand, der die Verwendung für Casino Spiele logisch macht.

Welche Vorteile hat die Paysafecard im Online Casino?

Spieler profitieren natürlich von der extrem einfachen Verwendung mittels Prepaid-Verfahren. Was auf der Karte ist und gekauft wird als Guthaben, das lässt sich im Casino aufladen respektive einzahlen. Hier kann jeder selbst bestimmen, wieviel drauf soll und mit der bereits erwähnten PIN ist dieser Betrag dann auch sicher und geschützt vor Hackern und anderen Kriminellen. Mit mehreren Paysafecards können Spieler dann auch sofort wieder und schneller einzahlen beziehungsweise in mehr als einem Online Casino gleichzeitig spielen – Sicherheit und Effizienz sind garantiert. Es braucht keine Passwörter, Konten, TAN-Listen und dank der übergreifenden Verwendung ist die Paysafecard überall auf der Welt in Gebrauch.

Gibt’s auch Nachteile?

Der Ehrlichkeit halber muss gesagt werden: Die Paysafecard ist eine Einbahnstraße für Einzahlungen! Aufgrund der anonymisierten Struktur ist eine Auszahlung vom Spielerkonto im Online Casino nicht möglich und Zocker kommen um die Verwendung eines Kontos, einer Kreditkarte oder eben eines E-Wallets für die Rücküberweisung etwa eines Gewinns nicht herum. Zudem ist die Akzeptanz der Paysafe Card im Online Casino noch nicht bei jedem Betreiber vorhanden und im Gegensatz zu VISA oder auch Sofortüberweisung ist die Guthabenkarte fast schon etwas exotisch. Nicht immer ist die Tankstelle gleich in der Nähe und hat geöffnet, wobei dieser Nachteil sich durch den Erwerb von Paysafecards im Netz schon wieder ausgleicht.

Was passiert bei einem Verlust?

Wer die Paysafecard kauft und dann verliert, der hat wirklich Pech: Das Guthaben lässt sich nirgendwo einklagen oder einfordern und so müssen Spieler auf die Karte eben gut aufpassen. Die Verwendung ist praktisch und sicher, aber eben anonym und es kann einige Leute auch nerven, den langen, 16stelligen Code einzugeben. Das freilich sind Aspekte, die bedacht werden sollten, dabei jedoch an der positiven Gesamtverwendung der Paysafecard kaum für echte spürbare Probleme sorgen.

Wie funktionieren Einzahlungen mit Paysafecard im Online Casino?

Super einfach: Die Karte wird bei der Tanke mit einem bestimmten Guthaben gekauft, das geht schon los bei 10 Euro und reicht bis zu 100 Euro oder mehr, je nach Anbietern. Stückelung ist kein Problem und prinzipiell kann jeder so viele Karten kaufen wie vorhanden und gewünscht! Es ist aber immer auch zu checken, ob die Slots und das Pokern im betreffenden Casino auch mittels Paysafecard genutzt werden können. Nicht alle Anbieter sind hier so weit und nur wenn diese Methode aufgeführt ist, kann es losgehen. Spieler geben einfach den Betrag ein, dann den 16stelligen Code und in Echtzeit ist das Geld auf dem Konto. Bereit zum Einsatz und das innerhalb von Sekunden – so wünschen sich die Zocker Einzahlungen und weil keinerlei Konto oder Karte belastet und angezeigt wird, setzen viele auf diese anonyme Methode. Die Sicherheit ist auch gewährleistet, weil es ja keine Namen, Daten, Kontoverbindungen gibt und das macht die Paysafecard für Kriminelle nicht sonderlich interessant.

Welche Gebühren sind bei der Paysafecard im Casino zu erwarten?

Kommt auf die Betreiber an: Einige Online Casinos übernehmen alle Kosten, andere legen diese komplett um auf die Spieler – ein Blick auf den internen Gebührenrechner ist vor einer Anmeldung bei der Spielbank im Netz auf jeden Fall empfehlenswert. Auch ist es vorstellbar, dass sich ein Casinobonus nicht kombinieren lässt mit der Paysafecard, wobei das eigentlich meistens funktioniert. Als optimale Methode vor allem für Einzahlungen ist den Casinos die Popularität bekannt und es gibt keinen Grund, hier sonderliche Hürden einzubauen. Trotzdem ist Information an dieser Stelle Pflicht für alle Zocker und wenn ein Online Casino mit endlosen Vorschriften und Gebühren auftritt, dann lohnt sich die Registrierung sicher auch an anderer Stelle.

Nutzen Sie jetzt die PaysafeCard und erhalten Sie einen Bonus!

 

Paysafe Card