MasterCard - die bevorzugte Zahlungsoption in Online Casinos

Die Mastercard ist eine der beliebtesten und bekanntesten Kreditkarten der Welt und das macht diese Zahlungsmethode dann auch für das Online Casino sehr attraktiv. Schnelligkeit und sichere Transfers sind garantiert, dazu kommt die hohe Akzeptanz bei Kunden respektive Spielern und eben den Anbietern für Glücksspiel selbst. Bei der Auswahl der Zahlungsmethode Mastercard sollten die Zocker vor allem auf die Gebühren achten und auf Besonderheiten, die sich bei den Buchzeiten für Einzahlungen und Auszahlungen ergeben können.

Weltweit renommiert und erfolgreich

Mastercard ist ein an der Börse notiertes Unternehmen mit weit mehr als 10.000 Mitarbeitern, das zudem weltweit mehr als 35 Millionen Vertragspartner vorweisen kann. Dazu kommen noch mal gut 1 Million Geldautomaten, was freilich für das Spiel im Online Casino nicht so wichtig ist. Der hohe Bekanntheitsgrad und die Bereitschaft von Unternehmen, die Mastercard als Zahlungsmittel zu akzeptieren, spricht für deren Zuverlässigkeit und für überschaubare Kosten. Wer gerne Spielautomaten, Roulette und Blackjack im Internet spielt, der kommt an dieser Kreditkarte nicht vorbei und kann sie bei so gut wie allen Anbietern problemlos für sehr schnellen Zahlungsverkehr nutzen.

Wie bekomme ich eine Mastercard?

Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten. Die Hausbank zum Beispiel kann eine Mastercard anbieten mit einem festgelegten Kreditrahmen. Dieser hängt ab vom Kontostand, vom Einkommen oder auch von den internen Vorschriften der Bank selbst. Meistens werden gerade in Deutschland solche Kreditkarten nur an Kunden herausgegeben, die ein regelmäßiges und nicht allzu geringes Einkommen nachweisen können. Für alle anderen gibt’s die Mastercard aber auch als praktische Debitcard zum Aufladen. Ähnlich wie bei der Telefonkarte lassen sich dann die gewünschten Beträge einfach überweisen, das funktioniert meistens in Echtzeit direkt über Online Banking. Zu beachten sind lediglich Limits, die für den Zahlungsverkehr meistens pro Tag oder Woche festgelegt werden.

Wie funktionieren Einzahlungen per Mastercard im Online Casino?

Ähnlich wie beim Online Shopping ist für eine Einzahlung im Casino der Betrag auszuwählen, dann wird die Kartennummer der Mastercard eingegeben. Häufig werden zudem das Ablaufdatum und der dreistellige Prüfcode verlangt, das dient der Sicherheit und schützt vor Datenklau. In der Regel sind Mastercard und Online Casinos bei Einzahlungen so flexibel aufgestellt, dass die Beträge sofort zur Verfügung stehen – in Echtzeit also und damit sofort für einen Einsatz bei den Casino Spielen bereit. Eine sehr schnelle Methode also, die bewährt ist seit vielen Jahren und die dank höchster Verschlüsselung bei den Daten auch ausreichend Sicherheit garantiert.

Wie funktionieren Auszahlungen per Mastercard?

Hier wird es häufig etwas kniffelig: Einige Online Casinos erlauben für Auszahlungen nicht die gleiche Methode, die zuvor bei einer Einzahlung ausgewählt wurde und es ist wichtig, sich im Zweifelsfall direkt bei Fragen an den Kundendienst zu wenden. Möglich ist die Auszahlung auf die Mastercard zwar in jedem Fall, doch es kommt häufig auch zu Gebühren, die bei manchen Casinos ziemlich hoch ausfallen können. Die Geschwindigkeit hängt hier von verschiedenen Aspekten ab, wobei der Kartenanbieter selbst noch die geringste Zeit in Anspruch nimmt. Die Online Casinos verzögern Auszahlungen für mögliche Stornierungen oder, wenn es sich um unseriöse Betreiber handelt, auch absichtlich um die Spieler erneut zum Zocken zu bewegen. Ist die Auszahlung auf die Mastercard nicht gestattet, dann müssen die Kunden auf alternative Zahlungsmethoden wie etwa die Überweisung oder auch ein E-Wallet zurückgreifen.

Welche Gebühren sind bei der Mastercard im Online Casino zu erwarten?

Das hängt von der beteiligten Bank ab und vom Casino selbst. Die Gebühren fallen unterschiedlich aus, oft werden dabei bis zu 3% und mehr fällig! Allerdings gibt’s die Option für Einzahlungen meistens komplett kostenlos und nur die Auszahlungen per Mastercard unterliegen einem solchen Kostenrechner. Wie beschrieben ist die Auszahlung recht aufwendig und Spieler müssen dann auch Gebühren einplanen, was erneut alternative Zahlungsmethoden in den Fokus rückt. Spieler sollten die Gebührentabelle in puncto Kreditkarten und damit Mastercard genau durchlesen, es kann dazu unterschiedliche Modelle geben, zumal VIP-Zocker oft noch etwas günstigere Konditionen bekommen.

Zu bedenken sind darüber hinaus auch die Gebühren für die Mastercard selbst: Die Bank erhebt einen Jahresbeitrag, egal ob es sich nun um eine Karte mit Kreditrahmen in festgelegter Höhe handelt oder um eine aufladbare Debitcard. Letztere kann bei einem unabhängigen Kartenanbieter im Internet recht hoch ausfallen, auch sind dort dann Gebühren für die Nutzung bei Anbietern wie eben einem Online Casino oft höher als bei der Verwendung bei der eigenen Hausbank. Aufladungen können ebenfalls Geld kosten und wer sich für die Mastercard als Zahlungsmethode für Slots und Poker entscheidet, der muss besonders auf solche Kosten achten – die sind hier versteckter als bei den meisten anderen Verfahren für den Zahlungsverkehr im Online Casino.

 Melden Sie sich in Ihrem online Casino an, zahlen Sie mit der Mastercard und starten Sie mit einem deftigen 100% Bonus!

 

Mastercard