Blackjack 21 im Online Casino

Blackjack ist das beliebte Kartenspiel, bei dem sich alles um die magische Zahl 21 dreht. Landen Sie einen Blackjack, kommen Sie nah genug an das Ziel heran, um den Dealer zu schlagen, oder übertreffen Sie den Höchstwert und katapultieren sich selbst aus dem Spiel? All dies hat wesentlichen Einfluss auf den Sieg oder die Niederlage beim Blackjack. Möchten Sie Blackjack online spielen, gibt es neben den allgemeinen Spielregeln noch einige weitere Dinge hinsichtlich des Online Casinos Ihrer Wahl, auf die Sie achten sollten. Wir möchten Ihnen die besten Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Blackjack Spiel mit auf den Weg geben.

Einfaches Spielprinzip rund um die 21

Das Wichtigste vorab: beim Blackjack geht es immer darum, gegen die Bank, bzw. den Dealer zu spielen und diesen zu besiegen. Die maximale Anzahl an Spielern, die an einem Blackjack-Tisch Platz nehmen und teilnehmen können, variiert. Der Dealer ist gleichermaßen für den Ablauf des Spiels verantwortlich und teilt somit auch die Karten aus. Jeder Spieler, einschließlich des Dealers selbst, erhält zunächst eine verdeckte Karte. Im Anschluss wird eine weitere Karte an jeden Spieler und den Dealer offen ausgelegt. Das Ziel des Spiels ist es, mit seinem Kartendeck eine bessere Punktanzahl als der Dealer zu erreichen. Richtwert ist dabei die 21, denn wer mehr als 21 Punkte hat, ist automatisch aus dem Spiel ausgeschieden. Spieler, die genau 21 Punkte haben, haben einen Blackjack erspielt und automatisch das Spiel gewonnen, es sei denn, der Dealer hat ebenfalls einen Blackjack, dann geht das Spiel folglich mit einem Unentschieden aus. Man versucht also, so nah wie möglich an die 21 heranzukommen. Die Werte der Karten werden wie folgt gezählt:

  • Zahlen von 2 bis 10 tragen den entsprechenden Punktewert
  • Bube, Dame und König zählen 10 Punkte
  • Ass kann entweder 11 oder 1 Punkt zählen

Das Ass ist eine besondere Karte und wird auch gerne als Joker bezeichnet. Die Karte passt sich nämlich dem an, was der Spieler benötigt. Hat der Spieler eine Bildkarte auf der Hand, zählt das Ass 11 Punkte, sodass ein Blackjack entsteht. Hat man hingegen nur Zahlenkarten, wie beispielsweise zweimal die 10, dann zählt das Ass einen Punkt, sodass auch auf diesem Weg möglicherweise ein Blackjack entstehen kann. 

Nachdem alle Spieler ihre Karten erhalten haben, können sie den Dealer um weitere Karten bitten, um dem Ziel so nah wie möglich zu kommen. Dabei besteht natürlich mit jeder weiteren Karte auch das Risiko, die 21 Punkte zu überschreiten. Dadurch hat ein Spieler direkt verloren und ist aus dem Spiel ausgeschieden. Einsätze können jede Runde erhöht werden, solange bis kein Spieler weitere Karten benötigt und alle Spieler, die noch dabei sind, ihre Karten aufdecken und mit dem Blatt des Dealers vergleichen. 

Besondere Regeln für den Dealer

Der Dealer kann nicht ganz so frei entscheiden wie die Spieler, denn er hat sich an spezielle Regeln zu halten. Demnach kann er nicht beliebig viele Karten aufnehmen. Zumindest die meisten Online Casinos halten sich streng an die Richtlinien für den Dealer. Diese besagen, dass ein Dealer nur dann eine weitere Karte ziehen darf, wenn der Wert der Hand 16 oder weniger Punkte beträgt. Hat der Dealer auf Anhieb 17 Punkte oder mehr, wird er keine weitere Karte mehr zielen, selbst wenn einer der Spieler bereits mehr Punkte im Blatt hat und das Spiel somit gewonnen hätte. Auf diese Art und Weise sichert sich das Casino jedoch das Risiko des Ausscheidens einzugehen, indem der Dealer selbst die 21 überschreitet.

Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Blackjack Online Spiel

Generell müssen Sie wissen, dass Blackjack Online nie eine falsche Wahl ist, denn es handelt sich um das Spiel, das in der Regel den geringsten Hausvorteil für das Casino vorgibt, weshalb die Gewinnchancen ausgezeichnet stehen. Eine Strategie, die sich meistens bewährt und die von vielen Spielern angewendet wird ist, nach dem Erhalt des Kartendecks dann nach einer zusätzlichen Karte zu fragen, wenn der Wert bei 11 oder niedriger liegt. Es ergibt nur wenig Sinn, eine weitere Karte aufzunehmen, wenn der Wert bereits bei 17 liegt. Das Risiko ist zu hoch, dass Sie aus dem Spiel aussteigen. Allerdings sollten Sie sich die Karten Ihrer Mitspieler und der des Dealers genau ansehen und clever entscheiden. Ist der Wert der eigenen Hand zwischen 12 und 16 Punkten, gilt ebenfalls, genaue Analyse des Spielverlaufes zu betreiben. Schauen Sie sich immer die Regeln der Spielvariante an, für die Sie sich entscheiden, und stellen Sie sicher, dass der Dealer dazu verpflichtet ist, eine weitere Karte aufzunehmen, wenn die Hand weniger als 17 Punkte umfasst. 

Potenzielle Auszahlungen

Den besten Gewinn erzielen Sie beim Blackjack natürlich, wenn Sie 21 Punkte haben. Es ist üblich, dass Sie Ihren Einsatz 3:2 ausgezahlt bekommen, wenn Ihr Startblatt 21 Punkte aufweist. Die doppelte Auszahlung, sprich 2:1 gibt es, wenn Sie während des Spiels 21 Punkte erreichen. Wird ein Unentschieden mit dem Dealer gespielt, erhalten alle Spieler mit demselben Wert Ihren Einsatz einfach zurück. Überschreitet der Dealer selbst die 21 Punkte, gibt es eine 1:1 Auszahlung des Einsatzes für jeden Spieler, der noch im Spiel ist. Die Auszahlungen sind lediglich Richtwerte und können je nach Casino variieren. Seriöse und gute Online Casinos zahlen jedoch nach diesem Prinzip.

Anbieter finden und loslegen!

Spielen Sie zum ersten Mal Blackjack Online, sollten Sie nach einem Online Casino schauen, dass das Spiel in klassischer Variante mit angemessenen Einsätzen anbietet. Sind Sie bereits geübt, schauen Sie doch mal, ob es ein Casino gibt, dass eine Ihnen völlig unbekannte Variante von Blackjack bietet, um neuen Pfiff ins Spiel zu bringen. Bekanntlich geht die Entwicklung auf dem Spielmarkt ziemlich schnell voran, weshalb es zahlreiche Varianten gibt, die nahezu exotisch erscheinen!

 

Blackjack